Gründung von RiiSE: AccorHotels bestärkt sein Engagement für Vielfalt und Inklusion

(Mynewsdesk) Sechs Jahre nach der Gründung von WAAG (Women At AccorHotels Generation) setzt AccorHotels mit RiiSE neue Impulse für sein internationales Netzwerk, das sich mit mehr als 14.000 Mitgliedern weltweit für größere Vielfalt einsetzt.

AccorHotels hat die neue Identität seines internationalen Netzwerks zur Förderung der Vielfalt enthüllt. Das doppelte „ii“ im Namen soll für die Männer und Frauen stehen, die sich gemeinsam für Wissensaustausch, mehr Solidarität und Kampf gegen Stereotypen einsetzen.

Sechs Jahre nach seiner Gründung entwickelt sich das WAAG-Netzwerk weiter, um das Engagement der Gruppe für die Gleichberechtigung der Geschlechter mit einem neuen Ziel voranzubringen: Vielfältigkeit zur treibenden Kraft der gemeinschaftlichen Leistung zu machen.

Das in RiiSE umbenannte Netzwerk steht Männern und Frauen gleichermaßen offen und ist auf fünf Kontinenten tätig. Es setzt sich aktiv dafür ein, starke regionale Gemeinschaften zu mobilisieren. Seine Tätigkeit konzentriert sich vor allem auf den Wissensaustausch mithilfe eines Mentorenprogramms, das 2018 ca. 900 Paare in etwa 20 Ländern umfasst. Weitere Schwerpunkte: die Beförderung von Frauen in Führungspositionen sowie der Kampf gegen alle Formen der Diskriminierung.

Die Botschafter des Netzwerks Maud Bailly, Chief Digital Officer von AccorHotels, und John Ozinga, CEO von AccorInvest, bestätigten die Ambitionen von RiiSE: „Vielfalt ist ein starker Treiber für die gemeinschaftliche Leistung. Es ist wichtig, Männer, Frauen und Führungskräfte auf den höchsten Ebenen zu involvieren, um mit gutem Beispiel voranzugehen. Unabhängig vom eigenen Geschlecht ist jeder dafür verantwortlich, Vielfalt zu fördern.“

Eine weitere grundlegende Überzeugung von RiiSE ist, dass es in Sachen Gleichberechtigung, Fairness und Vielfalt keinen Fortschritt geben kann, wenn nicht auch Männer, die aktuell 42 Prozent der Mitglieder des Netzwerks ausmachen, diese Ziele unterstützen.

Neben der Gleichberechtigung der Geschlechter zielt das Konzept von RiiSE auch auf die Zusammenstellung von vielfältigeren Teams hinsichtlich Alter und Kultur ab. „Wir sind ein internationales Unternehmen, das in 100 Ländern tätig ist und einen riesigen Schatz an Talenten birgt, deren Entwicklung RiiSE ebenfalls fördern muss“, so Maud Bailly und John Ozinga.

Neben dem Mentorenprogramm und dem Vielfaltskonzept wird sich RiiSE auch dafür einsetzen, Stereotypen, alltäglichen Sexismus und sexuelle Belästigung zu bekämpfen – mithilfe von Kommunikationskampagnen, Konferenzen und Workshops.

Im Einklang mit der Verpflichtung, die Sébastien Bazin 2015 im Rahmen der #HeForShe-Kampagne gegenüber den Vereinten Nationen eingegangen ist, wird RiiSE auch das Ziel der Gruppe unterstützen, Lohnunterschiede abzuschaffen und aktiv die Anerkennung aller Talente zu fördern. In dieser Hinsicht hat AccorHotels bereits spürbare Fortschritte gemacht, insbesondere in Bezug auf die Lohngleichheit und den Anteil an Frauen. Zudem hat sich das Unternehmen das Ziel gesetzt, bis 2020 mehr als 35 Prozent der Hotelmanager-Positionen in seinem mehr als 4.600 Hotels umfassenden Netzwerk mit Frauen zu besetzen.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im AccorHotels Deutschland

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/jpiz6p

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/gruendung-von-riise-accorhotels-bestaerkt-sein-engagement-fuer-vielfalt-und-inklusion-96351

Keywords:corporate

adresse

Powered by WPeMatico