Wormser reißen sich um Null-Euro-Schein aus Worms – der Dom zieht an

Innerhalb weniger Tage bereits mehr als 1000 Scheine an einer Abgabestelle verkauft

Der Schein ist er seit wenigen Tagen auf dem Markt und doch reißen sich die Wormser um den Schein. Alleine am Neumarkt 14 im Karten-Shop wurden in wenigen Tagen mehr als 1000 Null-Euro-Scheine verkauft. An Wormser, Touristen und auch einige französische Sammler, die gleich 10 oder mehr einkauften. Auch in den beiden anderen Abgabestellen in Worms herrschte reges Interesse am neuen Null-Euro-Schein. Der Schein wird zu 3 Euro abgegeben und sieht einem 500-Euro-Schein zum Verblüffen ähnlich. Kein Wunder, wird er doch in derselben Banknotendruckerei wie die anderen Euro-Geldscheine hergestellt: Bei der Geldscheindruckerei Oberthur in Frankreich. Daher weist auch der Wormser Null-Euro-Schein Sicherheitsfeatures wie Wasserzeichen, Hologramm, Metallstreifen, UV-Druck, Microschrift und Seriennummer auf.
Limitiert ist der Schein auf 10.000 Exemplare, dann ist Schluss. Mehr als die Hälfte der Scheine ist allerdings schon durch Verkäufe vor Ort und Internetbestellungen auf Null-Euro-Worms.de weg.
Noch kann man vor Ort 0-Euro-Scheine kaufen bei:
Lotto/Tabak Büttel (Wilhelm-Leuschner-Str. 1, Worms), Optik Jäger (Hafergasse 6, Worms) und Karten-Shop (Neumarkt 14, Worms)

Keywords:Null Euro Worms, Null Euro, Null Euro Schein, Worms

adresse

Powered by WPeMatico