Zahl beschäftigter Flüchtlinge bei Randstad verzehnfacht

Integrationsdienstleister Zeitarbeit

Zeitarbeit bietet Geflüchteten eine gute Einstiegsmöglichkeit in den deutschen Arbeitsmarkt. Wie wichtig Personaldienstleister und Arbeitnehmerüberlassung für die Integration von Geflüchteten sind, zeigen die jüngsten Mitarbeiterzahlen von Deutschlands Branchenführer Randstad: Seit 2015 hat sich die Zahl der Beschäftigten aus den einschlägigen Asylherkunftsländern bei Randstad verzehnfacht.

Waren es 2015 noch 254 Mitarbeiter, beschäftigt der Personaldienstleister aktuell 2.490 Mitarbeiter, die aus Syrien, Afghanistan, Eritrea, Irak, Iran, Nigeria, Pakistan und Somalia nach Deutschland gekommen sind. Der Trend spiegelt sich auch in der gesamten Branche wider: Ein gutes Drittel aller Arbeitssuchenden aus den Hauptasylherkunftsländern, die im vergangenen Jahr einen Job fanden, sind über Zeitarbeit beschäftigt (Quelle: „Aktuelle Entwicklungen in der Zeitarbeit“, Bundesagentur für Arbeit).

Persönliche Unterstützung erleichtert Einstieg

Geflüchtete haben es aufgrund geringer Qualifikation oder mangelnder Sprachkenntnisse oft schwer auf dem deutschen Arbeitsmarkt. Von Personaldienstleistern bekommen sie nicht nur wichtige Unterstützung bei der Jobsuche und Bewerbungen, sondern oft auch einen persönlichen Berater zur Seite gestellt. Dieser leistet praktische Hilfestellung im Arbeitsalltag und begleitet administrative Aufgaben, beispielsweise wenn bereits ein Berufsabschluss vorliegt, dieser aber noch nicht anerkannt wurde. Bei etablierten Personaldienstleistern wie Randstad haben Mitarbeiter in der Arbeitnehmerüberlassung außerdem einen festen und häufig unbefristeten Arbeitsvertrag sowie Bezahlung nach Tarifvertrag.

Weiterbildung ermöglicht mehr Jobchancen

Die überwiegende Mehrheit der beschäftigten Flüchtlinge bei Randstad arbeitet noch in Einsätzen, die geringe Qualifikationen voraussetzen. 98% finden eine Beschäftigung als Hilfskräfte oder Fachhelfer. „Die meisten Geflüchteten, die sich bei uns bewerben, haben keine formale Ausbildung, die deutschen Standards entspricht. Aber sie sind motiviert und lernbereit“, so Dr. Christoph Kahlenberg, Leiter der Randstad Akademie. „Für uns haben Bildungs- und Weiterbildungsprogramme in den letzten Jahren deshalb noch mehr an Bedeutung gewonnen. Neben Sprachkursen besteht großes Interesse an IT- und Logistik-Lehrgängen unter all unseren Mitarbeitern.“

Keywords:Integration, Zeitarbeit, Geflüchtete, Randstad, Weiterbildung

adresse

Powered by WPeMatico